Alles Konkrete ist ökonomisch. Novalis
Institut für Wirtschaftsgestaltung
Institut Forschung Profil TagebuchFacebookHome
Direktorium Club Wirtschaftsgestaltung
Büro Themen Strategie
Förderung Texte Hintergrund
Kuratorium Material
Das Team
Netzwerk
 
 
2018
23. Januar 2018
„Werkstattgespräche Berlin“. Nachdem Ende 2017 ‚Das Lachen‘ auf dem Programm stand, referiert Elias Torra zum Auftakt des Neuen Jahres über ‚Ernste Angelegenheiten‘.
19.-21. Januar 2018
„Philosophie des Geldes (Aristoteles, Goethe, Nietzsche, Heinsohn/Steiger)“ – Seminar von Wolf Dieter Enkelmann an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Witten/Herdecke.
 
2017
19. November 2017 „Werkstattgespräche Berlin“. Künftig veranstalten wir auch ‚Lese-Proben‘. Den ersten Text den wir (in Auszügen) gemeinsam lesen, ist Platons Symposium. Ziel ist? Die für sich richtigen Fragen zu finden!
16.-18. November 2017 Jahrestagung der ‚Arbeitsgruppe für Wirtschaftsphilosophie und -ethik‘ der ,Deutschen Gesellschaft für Philosophie‘ zum Thema „Ökonomie als Kultur“ an der Universität St. Gallen, Schweiz, mit u.a. Vorträgen von Wolf Dieter Enkelmann („Man muss sich sich leisten können“) und Birger P. Priddat („Kulturell verstrickte Ökonomie“). > PDF
13. November 2017 "'Neutral wie ein Messer', 'natürlich wie ein Hurricane'". Über das Technikverständnis des Silicon Valley und seine politischen Folgen. Ein Vortrag von Anna-Verena Nosthoff und Felix Maschewski (IfW). Helle Panke / Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin Kopenhagener Str. 9 10437 Berlin, 19 Uhr.
Oktober 2017
15. Philosophie-Depesche > PDF
12.-13. Oktober 2017
Workshop „Zur Lage der Wirtschaftsphilosophie. Probleme, Positionen und Perspektiven, am Kiel Center für Philosophy, Politics and Economics mit Vorträgen u.a. von Birger P. Priddat („Wirtschaftsethik vs. Wirtschaftsphilosophie“) und unserem Freund und Teilnehmer der „Werkstattgespräche“ Raul Heimann („Die Anfänge der Wirtschaftsphilosophie bei Platon“). > PDF
Band 6 der Reihe Wirtschaftsphilosophie: Wolf Dieter Enkelmann, Daniel Kratz (Hg.), Denken handelt, Philosophie für Manager Oktober 2017
Neu erschienen: Band 6 der Reihe Wirtschaftsphilosophie: Wolf Dieter Enkelmann, Daniel Kratz (Hg.), Denken handelt, Philosophie für Manager, mit Beiträgen von Barbara Hupfer, Tatjana Schönwälder-Kuntze, Ingeborg Szöllösi und Nika Wiedinger, Wolf Dieter Enkelmann, Wolfgang Fritscher, Michael Hirsch, Gerhard Minnameier, Birger P. Priddat, Konstantin Schimert und Eberhard Schnebel, im Metropolis Verlag Marburg, 2017. Bestellen Sie hier >
2. Oktober 2017
„Werkstattgespräche Berlin“. Thema von Ingeborg Szöllösi ist „Das andere der Vernunft? Das Lachen!“ Auch dieser Abend ist ein Beitrag zur Frage: „Was ist ein gutes Ende? Oder: Wie eigentlich geht Enden?“
  27.-3. Juli 2017
Sommerakademie zur Wirtschaftsphilosophie an der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Kiel: Block II – Was ist Wirtschaften? Grundlinien der philosophischen Ökonomik, Durchführung: Wolf Dieter Enkelmann. > PDF
  15. Mai 2017
„Werkstattgespräche Berlin“. Jule Govrin stellt uns ihren Zugang zum Thema „Ökonomie denken“ vor. Titel des Abends: „Sex Sells“.
Band 5 der Reihe Wirtschaftsphilosophie: Birger P. Priddat, Verena Rauen (Hg.), Die Zeit kostet Geld, Zeit der Ökonomie. Ökonomie der Zeit Mai 2017
Neu erschienen, Band 5 der Reihe Wirtschaftsphilosophie: Birger P. Priddat, Verena Rauen (Hg.), Die Zeit kostet Geld, Zeit der Ökonomie. Ökonomie der Zeit, mit Beiträgen von Birger P. Priddat, Ralf Köhne, Verena Rauen, Andreas Lingg, Wolf Dieter Enkelmann und Elena Esposito, im Metropolis Verlag Marburg, 2017. Bestellen Sie hier >
27. März 2017
„Werkstattgespräche Berlin“. Unter dem Titel „Weapons of Math Destruction“ referieren Felix Maschewski und Anna-Verena Nosthoff über „Big Data“. Technologie-Themen haben künftig einen festen Platz auf der Werkstattagenda.
23. Januar 2017
„Werkstattgespräche Berlin“. Auch das Warten ist eine Form des Endens. Bodo Baumunk eröffnet das neue Werkstattjahr mit einem performativen Beitrag: „Warten gibt nicht das Wort. Aber das Wort gibt dem Warten Antwort.“
 
2016
28. November 2016 „Werkstattgespräche Berlin“. Zeitökonomie ist ein immer wiederkehrendes Thema im IfW. Wolf Dieter Enkelmann eröffnet den Abend mit einem Beitrag zu: „Alle Zeit der Gegenwart“.
13./14. Oktober 2016 Jahrestagung der FAG Wirtschaftsphilosophie und Ethik der DGPhil: „Wer ist schuld? Grenzen der Verantwortung in der Wirtschaft.“ Gastgeber ist das Kiel Center für Philosophy, Politics and Economics. Mit Beiträgen von Birger P. Priddat („Schuld und Schulden. Die Moral der Differenz.“), Wolf Dieter Enkelmann („Was überhaupt ist Schuld? Ursprünge und Wirkungen eines Existenzials“) u.a.m. > PDF
10. Oktober 2016
„Werkstattgespräche Berlin“. Dieses Mal in großer Runde. Auf dem Podium diskutieren Prof. Michael Hutter, Prof. Birger P. Priddat und Dr. Wolf Dieter Enkelmann zum Thema „Ernste Spiele“ (der aktuelle Buchtitel Michael Hutters). Den Abend moderiert Nika Wiedinger. Gastgeberin ist Anna Jill Lüpertz von der gleichnamigen Galerie.
Oktober 2016
14. Philosophie-Depesche > PDF
19. September 2016
„Werkstattgespräche Berlin“. „Die Frage ist das Verlangen des Denkens“, sagt Maurice Blanchot. Den Werkstattabend im September widmen wir dem ‚spekulativen Denken‘, das umfassender gegenwärtig ist, als es scheint. Impuls von Nika Wiedinger und Wolf Dieter Enkelmann.
September 2016
Symposion zur „Resozialisierung von gemeinem Grün“. Im Rahmen eines künstlerischen Forschungsprojektes von Katharina Weishäupl und Anja Uhlig, vom 4. bis zum 13. September, in München. Mit einem Beitrag von Nika Wiedinger und Nicole Truckenbrodt: „Unter dem Pflaster, das Grün“
Band 4 der Reihe Wirtschaftsphilosophie: Birger P. Priddat, Erwartung, Prognose, Fiktion, Narration August 2016
Neu erschienen, Band 4 der Reihe Wirtschaftsphilosophie: Birger P. Priddat, Erwartung, Prognose, Fiktion, Narration. Zur Epistemologie des Futur in der Ökonomie, mit Beiträgen von Michael Seewald und und Eike Haas, im Metropolis Verlag Marburg, 2016. Bestellen Sie hier >
Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd.3 Juli 2016
Neu erschienen: Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd.3, hg. v. Wolf Dieter Enkelmann und Birger P. Priddat, Metropolis Verlag Marburg 2016. Mit Beiträgen von: Remigius Bunia, Nadja Gernalzick, Iris Därmann, Birger P. Priddat, Dieter Thomä, Ludger Heidbrink und Verena Rauen, Frank Riedel, Andreas Beck und Andreas Ritter, Christoph Hubig und Klaus-W. West, Josef Wieland, Nika Wiedinger, Peter Sloterdijk, Michael Schefczyk und Wolf Dieter Enkelmann.
Wir danken den Förderern: der Straniak Stiftung, der Merck Finck Stiftung und der Hans Sauer Stiftung. Bestellen Sie hier >
Juli 2016
Neu erschienen: Burkhard Liebsch/Michael Staudigl/Philipp Stöllger: „Umrisse eines Ethos europäischer Gastlichkeit“, Weilerswist (Velbrück) 2016, mit einem Beitrag von W.D. Enkelmann: „Freundschaft in Europa: Der Kontinent der Fremden. Zur Produktivkraft einer außergewöhnlichen Leidenschaft“
20. Juni 2016
„Werkstattgespräche Berlin“. Den 5. Abend zum Ende und zum Enden bestritt Dr. Louis Klein. Der Titel seiner Einführung: „Kritik der Kritik“
7. Juni 2016
„Zeitfragen: „Bitcoins und Co. Kryptowährungen und die reale Welt“, Deutschlandradio Kultur, Feature von Maximilian Klein >
20.-22. Mai 2016
Universität Witten/Herdecke, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät: "Auf lange Sicht sind wir alle tot" - Keynes, Platon und Baudrillard über Tod und Ökonomie", Blockseminar von W.D. Enkelmann für die Studierenden des PPÖ-Studienganges.
20./21. April 2016
Kongress Kreatives Unternehmertum: „Das Neue ist vergangen“, in Vitra bei Weil an Rhein, mit einem Beitrag von Nika Wiedinger und Nicole Truckenbrodt: „‚Die Tränen des Eros‘ oder: Enden Können“
April 2016
Neu erschienen: „Extrablatt. Wirtschaftsphilosophische Interventionen“ von Birger P. Priddat mit dem Titel: „Systeme, die Systeme ändern“, in: agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin 02/2016
23. März 2016
„Interdisziplinärer Salon Berlin“ in der Konrad-Adenauer-Stiftung. Prof. Birger Priddat, Prof. Dr. Anabel Ternès und Nicholas Wenzel diskutierten zum Thema: „Spirituelle Aufklärung“. Dr. Wolf Dieter Enkelmann fasste das Angesprochene in ein Schlusswort. Durch den Abend führten Dr. Louis Klein und Wolfram Bernhard (beide agora42).
21. März 2016
„Werkstattgespräche Berlin“. Claudia Fischer eröffnete den 4. Abend zum Thema: „Was ist ein gutes Ende? Oder: wie überhaupt geht Enden?“ mit einem Referat zu Samuel Beckett: „Wenn Worte vergangen“
Februar 2016
Neu erschienen: Carsten Baumgarth/Berit Sandberg (Hrsg.), Arts push business – Handbuch zu Kunst-Unternehmens-Kooperationen, Bielefeld (transkript) 2016, darin: Wolf D. Enkelmann: „Ein bisschen dramatischer ist es schon. – Skizzen über Organisation, Wirtschaft, ‚Welt‘ und Gegenwart“
25. Januar 2016 „Werkstattgespräche Berlin“. Den 3. Abend zur Frage: „Was ist ein gutes Ende? Oder: wie überhaupt geht Enden?“ gestaltete Dr. Wolfgang Schivelbusch. Sein Thema: „Reaktion als Lösung“
Januar 2016 Neu erschienen: „Extrablatt. Wirtschaftsphilosophische Interventionen" von W.D. Enkelmann mit dem Titel: „Metaphysik im Markt“, in: agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin 01/2016
 
2015
30. Dezember 2015 „Ein Hoch auf den Genuss – weil Geiz eben nicht ‚geil’ ist!“, radioWissen, Bayern2, 30.12.2016 >
16. November 2015 „Werkstattgespräche Berlin“. Die übergeordnete Fragestellung der laufenden Gesprächsrunden ist: „Was ist ein gutes Ende? Oder: wie überhaupt geht Enden?“ Der 2. Abend widmet sich dem „Abendland“. Einführung von Wolf Dieter Enkelmann.
3. November 2015
Deutschlandradio Kultur: „Zeitfragen – Welche Rolle Toleranz in der Wirtschaft spielt“ von Thomas Klug im Interview mit Wolf Dieter Enkelmann >

23.-25. Oktober 2015
„Der Anfang der Menschheit – Vom Mythos zum Logos. Hesiods Familienökonomie und das polit-ökonomische Wachstumsnarrativ“ Seminar von Wolf Dieter Enkelmann an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Witten/Herdecke
19.-27. Oktober 2015
Die Initiative ‚Kreatives Unternehmertum‘ von Student-Innen der Zeppelin Universität zieht mit einer Roadshow durch die Lande. In 9 Städten werden an besonderen Orten mit unterschiedlichsten Experten brennende praktische Fragen zur Kreativität in Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert. In Berlin z.B. lädt am 26. Oktober der Kunstsammler Christian Boros exklusiv in seinen Kunstbunker zum Gespräch ein. – Wir sind sicher dabei! Hier die Städte-Liste mit den weiteren Terminen: >
2.-3. Oktober 2015
Prof. Birger P. Priddat lädt zum Workshop „Zeit und Ökonomie“ ins IfW Berlin. Arbeitsgrundlage ist ein Buchexposé Priddats. Mit Prof. Ludger Heidbrink, Ralf Köhnen, A. Lingg, Dr. Verena Rauen, Nika Wiedinger und Prof. Dr. Wolf Dieter Enkelmann. Die Workshop-Ergebnisse werden als Buch veröffentlicht.
14. September 2015
„Werkstattgespräche Berlin“. Die übergeordnete Fragestellung der kommenden Gesprächsrunden ist: „Was ist ein gutes Ende? Oder: wie überhaupt geht Enden?“ Am 1. Abend steht „Unterwerfung“ zur Diskussion. Mit dieser Idee experimentiert Michel Houellebecq in seinem gleichnamigen Roman. 14 geladene Teilnehmer aus unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen widmen sich einem Textauszug aus „Soumission“. Einführung von Nika Wiedinger.
September 2015
agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin Nr. 4/2015 erscheint. Thema das Hefts: „Nutzen“. Mit einem Beitrag von Birger P. Priddat in der Kolumne „Extrablatt“ titels „Der Nutzen des Nutzens“
22. August 2015
„#180sec München: Sharing-Economy-Gedanken auf dem Viktualienmarkt“: Video-Interview mit Wolf Dieter Enkelmann für das Goethe Institut: „Sprache. Kultur. Deutschland.“ >
7. August 2015
Eröffnung der 2. Biennale der Künstler im Haus der Kunst, München. Begrüßung: Pavel Zelechovsky, Okwui Enwezor, Milan Coupek. Eröffnung: Dr. Ludwig Spaenle, Einführung: Prof. Dr. Wolf Dieter Enkelmann zum Thema: „Codes, Geheimnisse und Botschaften“. Schirmherrschaft: Horst Seehofer
August 2015
Neu erschienen: Dr. Ingeborg Szöllösi: „ Das Lachen als Korrektiv“. Henri Bergson in der Serie „Philosophie für Manager“, in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 209
6.-8. Juli 2015
Seminar „Anfänge – das Denken der Vorsokratiker“ von Wolf Dieter Enkelmann an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Karlsruhe im Rahmen der Vertretungsprofessur für Philosophie und Ästhetik
2. Juli 2015
„Müll“: Vortrag von Wolf Dieter Enkelmann im Rahmen von Markus Heinsdorffs und Christopf Rapps Aktions- und Vortragsprojekts „Wertstoff“ im Oskar-von-Miller-Saal in München
Juli 2015
agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin Nr. 3/2015 erscheint. Thema das Hefts: „Besitz und Eigentum“. Mit einem Beitrag von Wolf Dieter Enkelmann in der Kolumne „Extrablatt“ titels „Zu viele Besitzer“
Juni 2015
Neu erschienen: Wolf Dieter Enkelmann: „Die Geister der Nacht“. Novalis in der Serie „Philosophie für Manager“, in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 207
Juni 2015
13. Philosophie-Depesche > PDF
Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd.2 Juni 2015
Neu erschienen: Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd.2, hg. v. Wolf Dieter Enkelmann und Birger P. Priddat, Metropolis Verlag Marburg 2015.
Mit Beiträgen von: Georg Franck, Wolfgang Ullrich, Egidius Berns, Elie Ayache, Peter Seele, Dirk Rustemeyer, Patrick Mardellat, Günther Ortmann, Christoph Deutschmann, Carsten Herrmann-Pillath, Alihan Kabalak, Birger P. Priddat, Georg von Wallwitz, Joseph Vogl, Sabine Föllinger, Ingeborg Szöllösi und Tatjana Schönwälder-Kuntze. Bestellen Sie hier >
Mai 2015
Neu erschienen: Die Aufgabe der Bildung. Aussichten der Universität, hg. v. Philip Kovce u. Birger P. Priddat, Metropolis Verlag Marburg 2015, mit den Beiträgen „Über die Erfindung der Universität als Universität. Ein Zukunftsprojekt v. B.P. Priddat. sowie „Zur Geisterstunde. Die Träume der Vernunft“. v. W.D. Enkelmann
April 2015
agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin Nr. 2/2015 erscheint. Thema das Hefts: „Qualität“. Mit einem Beitrag von Birger P. Priddat in der Kolumne „Extrablatt“ titels „Qualität?“
April 2015
Neu erschienen: Dr. habil. Michael Hirsch: „Gefangen in Geschlechterrollen“. Judith Butler in der Serie „Philosophie für Manager“, in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 205
21.-23. April 2015
Seminar „Georges Bataille: Die Aufhebung der Ökonomie“ von Wolf Dieter Enkelmann an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Karlsruhe im Rahmen der Vertretungsprofessur für Philosophie und Ästhetik
17.-19. April 2015
Blockseminar von Wolf Dieter Enkelmann zum Thema: „Georges Bataille: Die Aufhebung der Ökonomie“ am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Philosophie der Universität Witten-Herdecke
24. März 2015
Salon Luitpold: „Lohn & Leistung oder: Können wir gewinnen?“ Eins zu Eins-Gespräch zwischen Wolf Dieter Enkelmann und Burkhard Spinnen.
Im Palmengarten des Cafe Luitpolds, Brienner Str. 11, 80333 München, 20:00 Uhr
Januar 2015 agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin Nr. 1/2015 erscheint. Thema das Hefts: ups & downs“. Mit einem Beitrag von Wolf Dieter Enkelmann in der Kolumne „Extrablatt“ titels „Der Niedergang ist nicht aufzuhalten“
Januar 2015 Wir sind umgezogen! Seit Anfang des Jahres hat das IfW seinen Hauptsitz in Berlin: Institut für Wirtschaftsgestaltung, Kluckstraße 25, 10785 Berlin
 
2014
12. November 2014 Zu Gast bei der Stiftung Federkiel: Der 34. Wirtschaftsphilosophische Club „Melancholie als Methode“. Mit einem Impulsreferat von Nika Wiedinger
6./7. November 2014 Kongress Humboldt Universität zu Berlin „Wachstum ohne Alternativen? Geschichtskulturelle und wissensgeschichtliche Dimensionen von Wachstumsnarrativen“. Mit Beiträgen von Birger P. Priddat, Wolf Dieter Enkelmann, Harald Welzer, Albrecht Koschorke u.a.m..
24.-26. Oktober 2014 Blockseminar von Wolf Dieter Enkelmann zum Thema: „Hegel, Rechtsphilosophie: Die Ökonomie der bürgerlichen Gesellschaft“ am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Philosophie der Universität Witten-Herdecke.
15. Oktober 2014 Beginn der Gastprofessur von Wolf Dieter Enkelmann an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Karlsruhe.
9./10. Oktober 2014 2nd International Conference “Economic Philosophy”, at the University of Strasbourg. Dr. Wolf Dieter Enkelmann speaks about: „From Myth to Logos: The Liberation of Desire. >
30. September 2014 Salon Luitpold: „Alles kann abgezahlt werden“ (Friedrich Nietzsche) – Über Freiheit, Schuld und Schulden.
Birger P. Priddat, Philosoph und Ökonom, Universität Witten/Herdecke, Wolf Dieter Enkelmann, Wirtschaftsphilosoph, IfW München, und Frank Augustin, Chefredakteur des philosophischen Wirtschaftsmagazins agora42, diskutieren Auswege aus dem moralischen und ökonomischen Verschuldungsparadox der Gegenwart. Es moderiert Nika Wiedinger, IfW.
Im Palmengarten des Cafe Luitpolds, Brienner Str. 11, 80333 München, 20.00 Uhr, Anmeldung: salon@cafe-luitpold.de  >
18. September 2014 Kongress „Kreatives Unternehmertum“ bei Vitra in Weil am Rhein. Das IfW ist Partner der Veranstaltung. Nika Wiedinger referiert zum Thema „Melancholie oder: Beginnen wir mit dem Unmöglichen. Ein Thema. Eine Methode. Ein Format.“ >
3. Juli 2014 Zu Gast in der Galerina Steiner: Die zweiten „Werkstattgespräche Berlin“: La Douceur de vivre. Giorgio Agambens Alternative für Europa. – 16 geladene Teilnehmer aus unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen diskutierten den Grundgedanken aus Agambens Essay „Das lateinische Imperium als Herz Europas“.
Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen Juni 2014 Neu erschienen: Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, hg. v. Wolf D. Enkelmann u. Birger P. Priddat, Metropolis Verlag 2014.
Mit Beiträgen von: Karl-Heinz Brodbeck, Claus Dierksmeier, Wolf Dieter Enkelmann, Elena Esposito, Gottfried Gabriel, Jens Harbecke, Gunnar Heinsohn, Carsten Herrmann-Pillath, Jochen Hörisch, Arne Manzeschke / Alexander Brink, Julian Nida-Rümelin, Kurt Röttgers, Wolfgang Schivelbusch und Ekaterina Svetlova. Bestellen Sie hier >
Juni 2014 Neu erschienen: Wolf D. Enkelmann: „Neues anders denken. Paul Feyerabend in der Serie Philosophie für Manager“, in: „ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin“, Heft 195
5. Mai 2014 22. Tagung des Club of Logistics im Hotel Vier Jahreszeiten, Starnberg, „Management – Mit dem Geist des Kung Fu“: Prof. Dr. Yasmin Mei-Yee Fargel (TU Nürnberg, Institut für deutsch-chinesische Zusammenarbeit München), Dieter Hierner (Deutsche Bank München), Dieter Schnaas (WirtschaftsWoche) und Dr. Wolf Dieter Enkelmann (IfW) diskutieren über „Ost trifft West“.
25.-27. April 2014 Blockseminar von Wolf. D. Enkelmann zum Thema „Nietzsche als Ökonom“ am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Philosophie der Universität Witten-Herdecke.
13. April 2014 Zu Gast in der Galerina Steiner: Die ersten „Werkstattgespräche Berlin“: „Eros der Europäer.“ – 16 geladene Teilnehmer aus unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen diskutieren einen Textauszug aus Platons Symposium.
12. April 2014 Thema des taz.lab 2014 im Haus der Kulturen in Berlin ist „I Love EU“. Auf dem agora42-Podium diskutieren Frank Augustin und Wolfram Bernhardt [beide agora42] mit Wolf Dieter Enkelmann [IfW] und Ska Keller [Spitzenkandidatin der Grüner für die Europawahl 2014] über „Europa ist tot, es lebe Europa!“
11. April 2014 Kunst am CAS (Center for Advanced Studies) LMU München: Wolf D. Enkelmann führt in die Ausstellung „Klaus von Gaffron – Illusion“ ein.
April 2014 Neu erschienen: Konstantin Schimert: "Keine Angst vor Fehlern. Karl Popper in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 193
22. März 2014 Zum Weltwassertag: „Isarleuchten“ – Vorträge von Heidi Forster (Kammerspiele München), Markus Heinsdorff (Installationskünstler), Dr. Gottfried Knapp (Feuilletonist, SZ), Prof. Dr. Peter Pörtner (Japanologe LMU), Dr. Christopf Rapp (Hydromechaniker), Dr. Elmar Zorn (Publizist und Kurator) sowie Dr. Wolf D. Enkelmann (IfW): „Liquidität all over“, Oskar von Miller Forum, München
20. Februar 2014 Die Maihiro GmbH; Ismaning, hat ein Buch zu „Kunst im Unternehmen“ gemacht. Konzeption und Text sind von Nicole Wiedinger.
14. Februar 2014 Eröffnung der neuen Räumlichkeiten der GLS Bank in München. U.a. durch eine Vortragsperformance „’Einkommensgrößen’ oder: ‚Liebe ist kälter als Kapital’“ von Nicole Wiedinger zu dem Fotoarbeiten des Künstlers Pit Kinzer.
Februar 2014 Neu erschienen: Birger P. Priddat: "Manifest für die Muße. Karl Marx in der Serie Philosophie für Manager"", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 191
14. Januar 2014
Salonlektüren IV: Marguerite Duras, Schreiben oder die Kunst des Welterfindens. Lesung und Gespräch mit der Performancekünstlerin Claudia Fischer, der Schriftstellerin Rabea Edel und dem Verleger Michael Krüger. Moderiert von Nicole Wiedinger.
Eine philosophische Lesereihe des Salon Luitpold und des Wirtschaftsphilosophischen Clubs. Im Palmengarten des Cafe Luitpolds, Brienner Str. 11, 80333 München, 20.00 Uhr, Anmeldung: salon@cafe-luitpold.de  >
Januar 2014 Neu erschienen: Ingeborg Szöllösi (Hg.), Heimat. Abbruch – Aufbruch – Ankunft, mit einem Beitrag von W.D. Enkelmann „Odysseus auf dem Weg in die europäische Heimat. Irrwege, fremde Mächte und neue Freundschaften“, Halle a.d. Saale (Mitteldeutscher Verlag)
 
2013
Außerdem 2013 neu erschienen: „Who wants Yesterday’s Papers? Zur Philosophie des Neuen“, v. W.D. Enkelmann, in: Wie kommt das Neue in die Welt?, hg. v. H.U. Fischer, Weilerswist (Velbrück Wissenschaft).
„Wovon reden wir überhaupt? Zur Kritik des Überlebens“ v. W.D. Enkelmann, in: Werkbegriff Nachhaltigkeit. Resonanzen eines Leitbildes, hg. v. K. Mitscherle u. S. Scharff, Bielefeld (transscript)
Dezember 2013 Neu erschienen: Revue – Magazine für the Next Society 14: „Rituale“, mit einem Beitrag von W.D. Enkelmann: „Die schöne Ökonomie – Wie steht es in der Wirtschaft um die Rituale?“
Dezember 2013 Neu erschienen: Earnest & Algernon Nr.6 zum Thema „Liebe und Kreativität“. Das IfW ist gleich vier Mal vertreten: Wolf Dieter Enkelmann „Eros, der Ökonom“, Birger P. Priddat „Zukunft der Innovation“, Ingeborg Szöllösi „Georges Batailles Ökonomie des Verlustes“ und Nicole Wiedinger „Die Seele des Unternehmens“.
Dezember 2013 Neu erschienen: Nicole Wiedinger: „Zornige Helden. Peter Sloterdijk in der Serie Philosophie für Manager“, in: „ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin“, Heft 189
26. November 2013
Salonlektüren III: Karl Marx, die Bourgeoisie und die 99%. Lesung und Gespräch mit dem Schauspieler Thomas Loibl, dem Philosophen Wolf Dieter Enkelmann und dem Soziologen Armin Nassehi. Moderiert von Nan Mellinger.
Eine philosophische Lesereihe des Salon Luitpold und des Wirtschaftsphilosophischen Clubs. Im Palmengarten des Cafe Luitpolds, Brienner Str. 11, 80333 München, 20.00 Uhr, Anmeldung: salon@cafe-luitpold.de  >
7. – 8. November 2013 Excellence Cluster TOPOI, Humboldt Universität zu Berlin: Workshop „Oikonomia und Chrematistike. Wissen und Strukturen von Wirtschaft im antiken Europa“ mit B.P. Priddat und W.D: Enkelmann u.a.
5. November 2013

Salonlektüren II: Niccolò Machiavelli über Macht, Führungskultur und Verantwortung. Lesung und Gespräch mit dem Schriftsteller Clemens Meyer und dem Philosophen Wolf Dieter Enkelmann. Moderiert von Nan Mellinger.
Eine philosophische Lesereihe des Salon Luitpold und des Wirtschaftsphilosophischen Clubs. Im Palmengarten des Cafe Luitpolds, Brienner Str. 11, 80333 München, 20.00 Uhr, Anmeldung: salon@cafe-luitpold.de  >
25. – 27. Oktober 2013

Wolf Dieter Enkelmann: Blockseminar "Ökonomie, Politik und Gesellschaft in der antiken Philosophie", Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Philosophie (Birger P. Priddat), Universität Witten-Herdecke. Details auf S. 57 f des folgenden pdfs. > PDF
22. Oktober 2013

Salonlektüren I: Platon und die Aktualität einer alten Form der Weltwirtschaft. Lesung und Gespräch mit der Performancekünstlerin Ruth Geiersberger, dem Philosophen Wolf Dieter Enkelmann und dem Juristen Christian von Sydow. Moderiert von Nicole Wiedinger.
Eine philosophische Lesereihe des Salon Luitpold und des Wirtschaftsphilosophischen Clubs. Im Palmengarten des Cafe Luitpolds, Brienner Str. 11, 80333 München, 20.00 Uhr, Anmeldung: salon@cafe-luitpold.de  >
24. September 2013
Die Quirin-Bank lädt zum Vortrag: "Philosophie des Geldes: Macht Geld glücklich?" Von Wolf Dieter Enkelmann. Im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz 8, 19.00 Uhr
September 2013
Neu erschienen: Wolf Dieter Enkelmann: "Das Ende der Gewissheit. Ludwig Wittgenstein in der Serie Philosophie für Manager"", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 187
August 2013 Neu erschienen: Birger P. Priddat: "Wie Geld die Zukunft prägt. Georg Simmel in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 115
August 2013
Wolf Dieter Enkelmann wird Mitglied des Expertengremiums des Roman Herzog Instituts München. >
5. August 2013
Wolf Dieter Enkelmann diskutiert anlässlich der Expertenrunde "Wissenswert" des Roman Herzog Instituts im Literaturhaus München mit Soziologen, Ökonomen und Psychologen u.a. über: "Deutschland neu denken: Ein neuer Blick auf das Thema Gerechtigkeit".
4. August 2013
Wolf Dieter Enkelmann eröffnet mit Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus, die 1. Biennale der Künstler "Vanity Flair ­ Luxus und Vergänglichkeit". Um 18:00 Uhr im Haus der Kunst
München.
31. Juli 2013
Lese-Performance des Wirtschaftsphilosophischen Clubs: "Die Arglosigkeit des Kapitalisten". In der Schaustelle/Pinakothek der Moderne, Ecke Türken-/Gabelsbergerstraße, 19.30 Uhr.
Mit Texten zur Wirtschaftskultur von: Hannah Arendt, Felix Denzinger, Wolf Dieter Enkelmann, Michel Houellebecq, Karl Marx, Platon, Frank Schirrmacher, William Shakespeare u.a. > Pressetext
12. Juli 2013
Wolf Dieter Enkelmann ist für den Hans Driesch Wissenschaftspreis der Universität Witten/Herdecke nominiert. > Pressetext
Juni 2013 Neu erschienen: Nicole Wiedinger: "Wider den blinden Aktionismus. Giorgio Agamben in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 183
Wir segeln in unerforschten Gewässern 22. April 2013
Neu erschienen: Julia Böllhoff, Nicole Wiedinger (Hg.): "Wir segeln in unerforschten Gewässer. Debatten der Wirtschaftsphilosophischen Clubs, Marburg 2013. Bestellen Sie hier >
April 2013 Neu erschienen: Barbara Hupfer, Wolfgang Fritscher: "Das Paradoxon der Knappheit. Niklas Luhmann in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 181
April 2013
10. Philosophie-Depesche > PDF
16. April 2013
Salon Luitpold, Brienner Str. 11, München, 20.00 Uhr: Geht uns die Puste aus? Über Sinn und Unsinn der Energiewende diskutieren Jakob Assmann (Polarstern GmbH), Wolf Dieter Enkelmann (IfW) und Kerstin Meerwaldt (BMW Group).
Februar 2013
Neu erschienen: Birger P. Priddat: "Wie fair ist Gerechtigkeit. John Rawls in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 179
Januar 2013
Neu erschienen: Handbook of Philosophical Foundations of Business Ethics, Berlin (Springer) 2013, hg. von Christoph Lütge >
Darin: Hegel and the French. Economical Philosophy Instead of Ethics, S. 431-459, von Wolf Dieter Enkelmann, und: "The Figure of Rivalry" and Its Function in Kant's Ethics, S. 355-384, von Tatjana Schönwälder-Kuntze
 
2012
Dezember 2012
Neu erschienen: Ingeborg Szöllösi" "Die Produktivität des Pessimismus. Schopenhauer in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 177
14. November 2012
Zu Gast bei der GLS Bank: Der 32. Wirtschafsphilosophische Club "Die Seele des Unternehmens". Mit einem Impulsreferat von Nicole Wiedinger, der Projektleiterin des gleichnamigen IfW-Forschungsprojektes.
November 2012
Ab jetzt: Das Institut für Wirtschaftsgestaltung auf Facebook >
29. Oktober 2012
Empfang des Kuratoriums des Frankfurter Zukunftsrats im Frankfurter Hof, Frankfurt: Manfred von Osten, Peter Sloterdijk, Christian E. Elger und Hans Reckers diskutieren über "Geld und Geist". N. Wiedinger und W.D. Enkelmann haben mitgemacht. Natürlich. >
10. – 12. Oktober 2012
Konferenz "Heimat" in Cluj-Napoca/Klausenburg der Deutschen Gesellschaft Berlin: Dr. Ingeborg Szöllösi referiert über "Das Dorf als Heimat und Hölle" und Dr. Wolf Dieter Enkelmann über "Odysseus auf dem Weg in die europäische Heimat: Irrwege, fremde Mächte und neue Freundschaften".
Oktober 2012
Neu erschienen: Nicole Wiedinger: "Das Ende der Fremdbestimmung. Foucault in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 175
September 2012
9. Philosophie-Depesche > PDF
September 2012
Jetzt im Netz verfügbar: "Poststrukturalismus, Dekonstruktivismus etc.: Dionysos in Frankreich – Abgesänge der Vernunft für ein Denken, das an der Zeit ist," von Wolf Dieter Enkelmann > PDF
2. August 2012 "Von Verschwendung, Überfluss und Reichtum" Leseperformance von Julia Böllhoff und Nicole Wiedinger mit Texten von George Bataille und Arthur Rimbaud. Im Rahmen der Ausstellung "Kaskaden" u.a. von Rita Hensen in der Rathausgalerie München, 19.00 Uhr.
August 2012 Neu erschienen: Wolf Dieter Enkelmann: "Zwischen Reichtum, Angst und Souveränität. Bataille in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 173.
11. Juli 2012 "Tag der Freien Berufe" des Verbandes Freier Berufe in Bayern e.V.: Wolf Dieter Enkelmann eröffnet mit einem Impulsreferat zum Motto der Tagung "Kultur der Freien Berufe". Dann: Podiumsdiskussion mit Dr. Martin Abraham, Universität Erlangen-Nürnberg, Dr. Günther Beckstein, MdL, Ministerpräsident a.D., Dr. Rolf Koschorrek, MdB, Präsident des BFB, in der Bayerischen Landesärztekammer München, 15.00 Uhr.
Juni 2012 Neu erschienen: Philosophisches Jahrbuch 2012, 1. Halbband: "Selbstbehauptung, Nutzwerte und Gewinnaussichten. Grundlinien der philosophischen Ökonomik", von Wolf Dieter Enkelmann
28. Juni 2012 "Poststrukturalismus, Dekonstruktivismus usw.: Dionysos in Frankreich – Abgesänge der Vernunft für ein Denken, das an der Zeit ist". Vortrag von Wolf Dieter Enkelmann: Philosophische Gesellschaft Bremerhaven, Universität Bremerhaven, 20.00 Uhr.
21. – 23. Juni 2012 International Conference on Economic Philosophy, Institut d'Études Politiques de Lille, France: Gründungskonferenz zum Aufbau eines europäischen Netzwerks der Wirtschaftsphilosophie. Repräsentant für Deutschland: das Institut für Wirtschaftsgestaltung
4. Juni 2012 Das Waldorf Business Network zu Gast bei der GLS Bank München: Nicole Wiedinger stellt die Arbeit des IfW vor. Mit einem Vortrag zu einer Idee aus George Batailles "Aufhebung der Ökonomie", die William Blakes Gedanken "Überfluss ist Schönheit" folgt.
Juni 2012 Neu erschienen: Birger P. Priddat: "Arbeit versus Vita activa. Hannah Arendt in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 171.
17. – 20. Mai 2012 "Wie kommt Neues in die Welt?" Internationales Symposium des Instituts für systemische Forschung in Heidelberg. In der Sektion ‚Philosophie des Neuen' tragen vor: Birger P. Priddat: "Das Geheimnis des Neuen und die Planung der unerwarteten Zukunft", Wolf Dieter Enkelmann: "Who wants Yesterday's Papers? – Zur Philosophie des Neuen" und Elena Esposito: "Das Wahrscheinliche, das Mögliche und das Unmögliche: das Neue zwischen Imagination und Überraschung". >
9. Mai 2012 Was bedeutet "Typisch deutsch" für das globale Wirtschaftsdenken? – Das Symposium "Made in Germany im 21. Jahrhundert: Typisch deutsch" des Peutinger Collegiums geht diesen Fragen auf die Spur. Bei der TÜV Süd AG in München, ab 17.30 Uhr.
Mai 2012 Neu im Netz: Interview mit Wolf Dieter Enkelmann zum Sinn und Zweck der Geisteswissenschaften in der Wirtschaft >
Mai 2012 8. Philosophie-Depesche > PDF
4. April 2012 "Fluidale Vernunft" Leseperformance von Julia Böllhoff und Nicole Wiedinger mit Texten von Paul Carter, Ingeborg Bachmann und T.S. Eliot. Im Rahmen der Ausstellung "Sumpf" von Judith Egger in der Galerie Max Weber Six Friedrich München, 19.00 Uhr. > PDF
April 2012 Neu erschienen: Wolf Dieter Enkelmann: "Wirtschaft und Wahnsinn. Hegel in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 169.
14. – 16. März 2012 Derrida-Kongress der Goethe-Universität in Frankfurt a.M.: Nicole Wiedinger referiert unter dem Titel "Dekonstruktion der Ökonomie" einen zentralen Gedanken aus Wolf Dieter Enkelmanns Buch "Beginnen wir mit dem Unmöglichen. Jacques Derrida. Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie". >
März 2012 Das IfW Servicebüro beginnt eine Kooperation mit der Mohseni Organisationsberatung in Ingolstadt >
Februar 2012 Neu erschienen: Tatjana Schönwälder-Kuntze: "Durch Wettbewerb zur Menschlichkeit. Kant in der Serie Philosophie für Manager", in: "ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin", Heft 167.
28. – 29. Januar 2012 I. Klausurtagung des Wirtschaftsphilosophischen Clubs zum Thema: Was ist Spekulation? Birger P. Priddat, Universität Witten/Herdecke, Wolf Dieter Enkelmann, IfW und Andreas Beck, Institut für Vermögensaufbau, diskutieren mit dem Autor Axel Nitz und Nicole Wiedinger, IfW.
 
2011
8. Dezember 2011 ‚Hotel Europa' in den Münchner Kammerspielen: Stefan Hunstein liest "Ein anarchistischer Bankier" von Fernando Pessoa. Im Anschluss diskutiert Nicole Wiedinger (IfW) mit dem Vortragenden sowie Andreas Beck (Institut für Vermögensaufbau) und Wolf Dieter Enkelmann (IfW) die Thesen des Autors. Karten gibt es direkt bei den Kammerspielen >
Dezember 2011 Neu erschienen: Wolf Dieter Enkelmann: "Das ‚Thier, das versprechen darf' und die Bedeutung der Gläubiger-Schuldner-Kontrakte für Entstehung und Perspektive des Denkens". In: Abel, G.; Brusotti, M; Heit. H. (Hrsg.), Nietzsches Wissenschaftsphilosophie, Berlin/New York (de Gruyter) 2012, S. 387-396
Dezember 2011 Neu erschienen: Wolf Dieter Enkelmann: "Wenn Worte blind machen. Jacques Derrida in der Serie Philosophie für Manager", in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 165, Dez. 2011
November 2011 Neu erschienen: "Wolf Dieter Enkelmann: Zwischen Ökonomie, Kommerzialität und Idealismus. Das zoon logon echon – Aristoteles' Konzeption des homo oeconomicus", in: Kettner, M.; Koslowski, P. (Hrsg.), Ökonomisierung und Kommerzialisierung der Gesellschaft. Wirtschaftsphilosophische Unterscheidungen, München (Fink) 2011, S. 157-181
16. November 2011 Wolf Dieter Enkelmann: Vortrag "Europa: Ein Kontinent lernt schwimmen", im Rahmen der Ringvorlesung Umwelt. Wintersemester 2011/2012, an der TU München. 19:30 Uhr, Hörsaal 1100, Arcisstr. 21
1. November 2011
Occupy what? Wirtschaftsphilosoph im Gespräch >
Oktober 2011 Neu erschienen: "Schwerpunktthema Wirtschaftsphilosophie" im Fiph-Journal Nr. 18 Oktober 2011: "Zur Philosophie des Geldes – ein Lagebericht", von Wolf Dieter Enkelmann
23. Oktober 2011 10 Jahre IfW! Zum Jubiläum – Sonntagsmatinee des Wirtschaftsphilosophischen Clubs gemeinsam mit der GLS Bank München: Stefan Hunstein, Schauspieler an den Münchner Kammerspielen, liest "Ein anarchistischer Bankier" von Fernando Pessoa. Im Anschluss diskutiert Nicole Wiedinger (IfW) mit dem Vortragenden sowie Andreas Beck (Institut für Vermögensaufbau), Carsten Schmitz (GLS Bank) und Wolf Dieter Enkelmann (IfW) die Thesen des Autors. > PDF
Oktober 2011 Neu erschienen: Wolf Dieter Enkelmann: "Wirtschaft als Leidenschaft" (F. Nietzsche), in der Serie "Philosophie für Manager" der, ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 163, Okt. 2011, S. 54-57
4. Oktober 2011 Evangelischen Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 80331 München: Künstlergespräch zwischen Nicole Wiedinger und dem Fotografen Andréas Lang anlässlich der Ausstellung ‚Tomorrow never knows'.
22. September 2011 Vortrag im Rahmen der "Wasser-Werke. Kooperationsprojekt Markus Heinsdorff und Hydromechanik-Labor der Technischen Universität München", 18:00 Uhr im Oskar von Miller-Forum, Oskar von Miller-Ring 25: Wolf Dieter Enkelmann, Europa: ein Kontinent lernt schwimmen > PDF
15. September 2011 "Weniger ist MEHRwert – grünes Wachstum ohne Grenzen?" Auf dem Podium: Prof. Dr. Dr. Franz Josef Rademacher (Universität Ulm), Thomas Jorberg (Vorst. GLS Gemeinschaftsbank eG) und Thomas Prudlo (Geschäftsführer Green City Energie GmbH). Die Veranstaltung moderiert Dr. Wolf Dieter Enkelmann. In der Leopoldstraße 17, 80802 München, um 19.00 Uhr. Anmeldung unter: muenchen-aktuell(at)gls.de
13. September 2011 Vom 11. bis zum 15 September 2011 findet der XXII. Deutsche Kongress für Philosophie an der LMU in München statt. Die Wirtschaftsphilosophie (Sektionsleitung Tatjana Schönwälder-Kuntze) vertreten: 14:30 Uhr Wolf Dieter Enkelmann "Selbstbehauptung, Nutzwerte und Gewinnaussichten. Ursprünge philosophischer Ökonomik", 15:00 Uhr Nicole Wiedinger "Die Ökonomie der Selbsterkenntnis", 16:15 Uhr Birger P. Priddat "Ökonomie der Gabe im Kontext einer Ökonomie des Glaubens. Auf der Spur Ricoeurs", 17:30 Uhr Albrecht Fritzsche: "Geistiges Eigentum als Thema der Technik und Herausforderung der Ökonomie", 13.9., Raum M101, Anmeldung >
September 2011 7. Philosophie-Depesche > PDF
August 2011 Philipp Schöller, Gründungspartner GCG General Capital Group Beteiligungsberatung GmbH, tritt in das Kuratorium des IfW ein.
6. Juli 2011 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe: Der 30. Wirtschafsphilosophische Club: "Endet das Zeitalter der Ingenieure? – Eine Provokation". Mit einer Einführung von Wolf Dieter Enkelmann.
1.-3. Juli 2011 Seminar "Wirtschaftsphilosophie" an der Universität in Witten/Herdecke. Diskutiert werden die Thesen des Buches von Wolf Dieter Enkelmann "Beginnen wir mit dem Unmöglichen, Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie" in Anwesenheit des Autors unter Leitung von Prof. Dr. Birger P. Priddat.
Mai 2011 6. Philosophie-Depesche > PDF
Mai 2011 Dr. Hannelore Ludwig, Ulm, und Dr. Konstantin Schimert, Managing Director, Aurigon Life Science Group, Tutzing, treten in das Kuratorium des IfW ein.
16. Mai 2011 "Made in Germany im 21. Jahrhundert. Qualität ist unsere Zukunft" heißt das diesjährige Symposium des Peutinger Collegiums beim TÜV Süd München. Zwei hochkarätig besetzte Panels diskutieren zu "Technik und Kultur – kreativ oder zuverlässig?" und "Wirtschaft und Politik – frei oder getrieben?" Wolf Dieter Enkelmann, der Leiter der Ideenwerkstatt des Collegiums, nimmt am ersten Panel teil.
13. April 2011 Wolf Dieter Enkelmann wird in das internationale Programme Committee des Institute of Political Studies der University Lille in Frankreich berufen, das für Juni 2012 eine internationale Konferenz "Economic Philosophy" vorbereitet > PDF
17. März 2011 Bei der Tagung "Wirtschaft und Politik" des Frankfurter Zukunftsrats in Witten/Herdecke unter Leitung des Bundeswirtschaftsministers a. D. Dr. h. c. Wolfgang Clement spricht Dr. Wolf Dieter Enkelmann zum Thema: "Zukunftsvisionen der politischen Ökonomie"
16. März 2011 Der Wirtschaftsphilosophische Club zu Gast bei der Earthrise Society. Das Impulsreferat von Nicole Wiedinger zum Thema: "Freundschaft, Vernunft und Rendite" wird kontrovers diskutiert. Frau Prof. Dr. Gesine Schwan nimmt die Idee der Einzigartigkeit, die im Freundschaftsdenken gründet, auf und spricht über den aktuellen Bedarf an politischer Ökonomie.
16. Februar 2011 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe: Der 29. Wirtschafsphilosophische Club: "Dies ist das letzte Jahr, in dem es Austern gibt!" - Lesung aus 'Der kommende Aufstand'. Mit Julia Böllhoff, Claudia Fischer, Nicole Wiedinger, Matthias Hirth und Axel Nitz.
18. Januar 2011 Ralf Langen wird Mitglied des IfW und übernimmt die Aufgabe des Direktors für Kommunikation und Wissenstransfer. Der studierte Philosoph und Literaturwissenschaftler mit 20 Jahren Erfahrung in PR, Unternehmenskommunikation sowie im Change Management, Inhaber der think2know GmbH, einem Think Tank für moderne Knowledge Economy, ist im IfW in Zukunft vor allem für den Wissenstransfer in die Wirtschaft verantwortlich.
 
2010
Dezember 2010 "Glücksspekulationen", von W.D. Enkelmann, in: Querdenker-Magazin 4/10
30. November 2010 Auf persönliche Einladung nimmt W.D. Enkelmann an der Sitzung des Zukunftskreises "Politik und Wirtschaft" des Frankfurter Zukunftsrates unter Leitung von BWM a.D. Dr. Wolfgang Clement und Prof. Dr. Manfred Pohl im Hotel Bayerischer Hof, München, teil. >
November 2010 "Wahnsinnig reich. Das Buch über Geld, die Krise und die moderne Gesellschaft." – Von Andreas Beck und Wolf Dieter Enkelmann. Mit einer Performance in Bildern von Nicole Wiedinger. Fotografien von Yolanda del Amo, Thomas Weinberger, Hartmut Nägele, Peter von Felbert, Nicole Wiedinger und Alexandra Vogt. Context Verlag, Augsburg 2010 >
Beginnen wir mit dem Unmöglichen. Jaques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie November 2010 Der 1. Band der neuen ‚Reihe Wirtschaftsphilosophie' (Hrsg. Birger P. Priddat und Wolf Dieter Enkelmann) erscheint: "Beginnen wir mit dem Unmöglichen. Jaques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie" von Wolf Dieter Enkelmann. Metropolis Verlag, Marburg 2010 >
11. November 2010 Querdenker-Kongress im BMW Forschungszentrum München: "vernetzt. nachhaltig. anders. Interdisziplinäre Denkräume für Ideen und Innovationen in dynamischen Märkten." – Wolf Dieter Enkelmann spricht zum Thema: "Das Tier, das versprechen darf – der neue homo oeconomicus"
10. November 2010 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe und gesponsort von der maihiro GmbH Ismaning und der GLS-Bank München:
Der 28. Wirtschaftsphilosophische Club zum Thema: "Die Literatur, die Wirtschaft und die unsichtbare Hand des Adam Smith". Mit einem Vortrag von Prof. Dr. Jochen Hörisch und einem anschließenden Gespräch zwischen dem Vortragenden und Wolf Dieter Enkelmann.
September 2010 Dr. phil. habil. Tatjana Schönwälder-Kuntze, Privatdozentin für Philosophie an der LMU München und Teammitglied im IfW hat das Heisenberg-Stipendium bekommen. Ab 2011 wird sie am Frankfurter Institut für Sozialforschung über die historischen wie konstitutiven Zusammenhänge von ethischer und ökonomischer Theoriebildung forschen.
September 2010 5. Philosophie-Depesche > PDF
18.-21. Juli 2010 Internationale Konferenz „Nietzsches Wissenschaftsphilosophie“ an der Technischen Universität Berlin. Dr. Wolf Dieter Enkelmann referiert zum Thema „‘Das Thier, das Versprechen darf’ und die Bedeutung der Gläubiger-Schuldner-Beziehungen für Entstehung und Perspektive des Denkens" >  www.nietzsche-colloquium.de
1. Juli 2010 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe:
Der 27. wirtschaftsphilosophische Club des IfW zum Thema „Kulturen des Wirtschaftens“. Mit einem einführenden Referat von Dr. habil. Tatjana Schönwälder-Kuntze
7. Juni 2010 Prof. Dr. Hans Christoph Binswanger, Institut für Wirtschaft und Ökologie, Universität St. Gallen wird Mitglied des Kuratoriums des IfW
24. Mai 2010 Dr. Andreas Beck, Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG, München, wird Mitglied des Kuratoriums des IfW
Mai - Juni 2010 Tagung der Kulturstiftung des Bundes (Konzeption: Dr. habil. Tatjana Schönwälder-Kuntze und Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin) zum Thema: “Kulturen der Wirtschaftens”. Hochkarätige Wissenschaftler aus aller Welt diskutieren an drei Tagen: 4. Mai “Einblicke: Wunder Wirtschaft?“, 4. Juni „Blickwechsel: Wirtschaft wider Willen?“, 25. Juni  „Durchblicke: Gewinnen wollen!“, jeweils 10.00 - 20.00 h, Radialsystem V, Holzmarktstraße 33, 1243 Berlin, >  www.kulturen-des-wirtschaftens.de
>  Dokumentation
30. April 2010 Prof. Dr. Birger P. Priddat und das IfW ereinbaren, zur weiteren Entwicklung wirtschaftsphilosophischer Forschung zusammenzuarbeiten. Der Plan: Als 'perennierender Think Tank' Aufbau einer Akademie für Wirtschaftsphilosophie.
24. April 2010 Joseph Beuys – Glück. Ausstellung von Drucken, Grafiken, Radierungen und Fototgrafien, 25. April – 30. Mai. Zur Vernissage am 24. sprechen Nicole Wiedinger und Dr. Wolf Dieter Enkelmann, Galerie Kunst Gut, Bardenhagener Straße 3, 29553 Bienenbüttel, >  www.kunstgut-bardenhagen.de
20. April 2010 Philosophie Department der LMU München: Beginn des Seminars von Wolf Dieter Enkelmann: „Die Philosophie des Geldes II“. Zusammen mit Dr. Andreas Beck, Institut für Vermögensaufbau, München
16. April 2010 „Glück im Diskurs zwischen Ökonomie, Philosophie und Religion“: Konferenz des Centrums für angewandte Wirtschaftsforschung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (CAWM) mit Dr. Friedrich Heinemann, ZEW Mannheim, Dr. Christoph Henning, Universität St. Gallen, Prof. Dr. Johannes Hirata, FH Osnabrück, Dipl. Oec. Anja Klaubert, Institute of Economics, Leuphana Universita Lueneburg, Prof. Dr. Hartmut Kliemt, Frankfurt School of Finance and Management, Prof. Dr. Birger P. Priddat, Universität Witten/Herdecke, Prof. Dr. Aloys Prinz, CAWM, Prof. Dr. Peter Schallenberg, Theologische Fakultät Paderborn, Prof. Dr. Manfred Spieker, Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück, u.a... Dr. Wolf Dieter Enkelmann referiert zum Thema „Das ‘zoon logon echon’: Aristoteles’ Konzeption des Homo oeconomicus“.
25. März 2010 Philosophischer Salon im Überseequartier Hamburg. Wolf Dieter Enkelmann referiert über „Vertrauen und Sicherheit“
18. März 2010 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe:
Der 26. wirtschaftsphilosophische Club des IfW zum Thema „Die Grenze des Wachstums“. Mit einem einführenden Referat zu Friedrich Hölderlins Spruch: „Gibt es auf Erden ein Maß? Es gibt keines!“ von Dr. Robert André, Philosophischer Salon Hamburg
16. März 2010 Bei der Abendveranstaltung „Kundenbetreuung als Kunst N° 1 – Wege zum nachhaltigen Unternehmenserfolg“ der maihiro GmbH in Ismaning eröffnet W.D. Enkelmann mit einem Impulsvortrag „Von der ökonomischen Notwendigkeit des Überflüssigen“ eine lebhafte Diskussion unter den geladenen Unternehmern und Managern sowie mit den anwesenden Künstlern Klaus von Gaffron und Stephan Fritsch.
März 2010 4. Philosophie-Depesche > PDF
16. Feb. 2010 In der Nacht zum 16. Februar starb Nico Forster, Mitbegründer der Drillisch AG und seit 1999 Mitglied des Aufsichtsrates des Unternehmens auf Schloss Guttenberg bei Kraiburg. Als studierter Philosoph war er von Anfang an mit dem IfW verbunden und seit 2007 Mitglied unseres Kuratoriums. Wir trauern um den Verlust eines besonderen Menschen.
10. Feb. 2010 „Vergessen können! Oder: Wie kommt das Neue in die Welt?“ – Vortrag von Nicole Wiedinger zur Ausstellung von Jess Walter im Münchner Galerie-Atelier Kyrein-Fröhlich
21. Jan. 2010 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe:
Der 25. wirtschaftsphilosophische Club des IfW zum Thema: „Was ist Gesundheit? Alte Mythen, neue Begriffe: Chancen für die Medizin von morgen“. Mit einem einführenden Referat von Wolf Dieter Enkelmann: „Aristoteles und das Geschäft der Heilkunst.“
 
2009
9. Dez. 09 Georg Schweisfurth, Basic AG, und Thomas Prudlo, Green City Energie GmbH, veranstalten die Sonnenhausener Zukunftsgespräche zum Thema Wertewirtschaft. Nicole Wiedinger und Wolf Dieter Enkelmann vertreten das IfW und die Wirtschaftsphilosophie.
20. Nov. 09 Museum Moderner Kunst, Passau: Zur Eröffnung der Ausstellung „Rachel Kohn – Aus dem Häuschen“ liefert W.D. Enkelmann einige Anmerkungen „Zur Ökonomie des Lebens“
Nov. 09 Brandaktuell zur gegenwärtigen Kontroverse um Peter Sloterdijks ‚Bürgerlichem Manifest’ und seine steuerpolitischen Vorschläge: Unsere Dokumentation „Staatseinkommen und Bürgerauskommen. Eine Diskussion über das bürgerliche Selbstverständnis und seine Preise“, Ergebnis des Wirtschaftsphilosophischen Clubs zum „Trauma Steuern“ im Mai 2009. >  Dokumentation
Nov. 09 Das IfW kooperiert mit dem Online-Magazin Philosophie & Wirtschaft. Wir betreuen die Rubrik Wissenschaft. In einer regelmäßigen Kolumne liefern wir Beiträge zu 1.: „Denkern, auf die man zählen kann – welcher Denker der Philosophiegeschichte ist zu welchen Fragen des Wirtschaftslebens lesenswert?“, und 2.: „Begriffe, die die Welt bewegen – welche Bedeutung gibt die Wirtschaftsphilosophie Begriffen, die den aktuellen gesellschaftlichen Diskurs bestimmen?“ >  www.philosophieundwirtschaft.de
29. Okt. 09 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe:
Der 24. wirtschaftsphilosophische Club des IfW zum Thema: „Was sind Wirtschaftswerte? – Künstler denken Wirtschaft“. Mit einem Impulsreferat von Dr. Matthias Mühling, Kurator für Internationale Gegenwartskunst und Sammlungsleiter des Lenbachhauses München
22. Sept. 09 Philosophie Department der LMU München: Beginn der Vorlesung von Tatjana Schönwälder-Kuntze: „Epistemische Konstruktionen der Moderne“
20. Sept. 09 Philosophie Department der LMU München: Beginn des Seminars von Wolf Dieter Enkelmann: „Die Philosophie des Geldes“ (Hauptautoren: Aristoteles, Goethe, Nietzsche, v. Hayek, Heinsohn/Steiger). Unter Beteiligung von Dr. Andreas Beck, Institut für Vermögensaufbau, und PD Dr. habil. Alexander von Pechmann, LMU München
17. Sept. 09 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe:
Das IfW zeigt den Film „Kunst zwischen Markt und Leidenschaft“ von Christopher Lewis. Anschließend diskutiert Wolf Dieter Enkelmann mit dem Regisseur sowie dem Kunsthändler Dr. Florian Walch, der Kuratorin Julienne Lorz (Haus der Kunst) und dem Fotografen Andréas Lang.
Sept. 09 3. Philosophie-Depesche >  PDF
26. Mai 09 „Entscheiden können“, Vortrag von Nicole Wiedinger zum Thema „Kunst und Moral“, Philosophie Department der LMU München
6. Mai 09 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe: Der 23. wirtschafts-philosophische Club des IfW zum Thema: „Trauma Steuern – Staatseinkommen und Bürgerauskommen. Eine Diskussion über das bürgerliche Selbstverständnis und seine Preise“ Einführung durch Michael Wendt, Richter am Bundesfinanzhof in München
Mai 09 Der Maler Jess Walter zeigt aktuelle Arbeiten: Institut für Wirtschaftsgestaltung Servicebüro, Genoveva-Schauer-Platz, Steinstraße 44, 81667 München. Bitte zuvor kurz anrufen: Nicole Wiedinger, 089.44454958. – Wir freuen uns über Ihren Besuch!
29. April 09 Wolf Dieter Enkelmann folgt der Einladung des Roman Herzog Instituts zum 3. Salongespräch "Kann die Theologie die moderne Wirtschaft begreifen?". Randolf Rodenstock diskutiert mit Prof. Dr. Dr. Karl Homann, Dr. Dr. Thomas Rusche, Prof. Dr. Reinhard Marx und Prof. Dr. Joachim Fetzer u.a.
23. April 09 Philosophie Department an der LMU München: Beginn der Vorlesung von Tatjana Schönwälder-Kuntze: „Epistemische Konstruktionen der Moderne“
21. April 09 Philosophie Department an der LMU München: Beginn des Seminars von Wolf Dieter Enkelmann: „’Zur Genealogie der Moral’. Nietzsches Konzeption der philosophischen Ökonomik“
April 09 2. Philosophie-Depesche >  PDF
12. März 09 Jahresempfang der ‚Gesellschaft macht Schule e.V.’. Präsentation der Aufgabenstellung und geleisteten Arbeit durch die Vorstände Nicola Keim, Beatrice Rodenstock, Dr. Konstantin Schimert sowie durch Roswitha Wiesheu, Vorsitzende der ‚Akademie Kinder philosophieren im bbw e.V.’
März 09 Neu im Team: PD Dr. phil. habil. Tatjana Schönwälder-Kuntze. Sie lehrt an der Philosophischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität und ergänzt das Spektrum des IfW durch ihre spezifischen Kompetenzen in Institutionenökonomik und Wirtschaftsphilosophie
5. Februar 09Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe: Der 22. wirtschafts-philosophische Club des IfW zum Thema: „Was ist Elite? Realität und Idee eines umstrittenen Selbstverständnisses“ Mit einem Impulsreferat von Dr. Christine Kestel, Kronos Network GmbH München
 
2008
Dezember 08 Der 1. Newsletter des Instituts, die ‚Philosophie-Depesche’, wird in die Welt geschickt >  PDF
1. Dezember 08 Stephan Dömpke tritt sein Amt als “Koordinator des Gemeinsamen UNESCO-UNDP Programms ’Kultur für soziale und ökonomische Entwicklung” in Tirana, Albanien, an
27. - 29. November 08 "Ökonomisierung, Kommerzialisierung, ‘Commercial Society’" - 11. Jahrestagung des 'Forums für Wirtschaftsethik und Wirtschaftskultur' der 'Deutschen Gesellschaft für Philosophie' an der Universität Witten/Herdecke. Wolf Dieter Enkelmann referiert über "Das 'zoon logon echon' - Aristoteles' Konzeption des Homo oeconomicus und die moderne 'Commercial Society'"
12. November 08 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe: Der 21. Wirtschafts-philosophische Club des IfW zum Thema: ‘Der Wert des Reichtums’. Mit einem Impulsreferat von Dr. Andreas Beck, Institut für Vermögensaufbau München, mit dem Titel: ‘Geld macht glücklich’
29. Oktober 08 Wolf Dieter Enkelmann stellt Randolph Rodenstock, Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), Projekt und Konzeptionsentwurf des
deutschen Zentrums für philosophische Ökonomik vor. - Das IfW entwickelt nun den Business-Plan für dieses Vorhaben
21. Oktober 08 Institut für Philosophie und Ökonomik, Philosophie Department der LMU München: Beginn des Seminars “Platon, 'Phaidon', Das Problem der Knappheit” von Wolf Dieter Enkelmann
15. Oktober 08 Nicole Wiedinger und Wolf Dieter Enkelmann diskutieren mit Veronika und Stephanie Lindner, Vorstand der Lindner AG, in Arnstorf das Projekt des IfW, ein deutsches Zentrum für philosophische Ökonomik aufzubauen
24. September 08 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe, München: Der 20. wirtschafts-philosophische Club des IfW zum Thema: “Zorn – eine unterschätzte Produktivkraft”. Nicole Wiedinger, Institut für Wirtschaftsgestaltung und Matthias Hirth, Schriftsteller führen ins Thema ein >  Dokumentation
17. - 21. September 08 12. Philosophicum in Lech a. Arlberg. Thema: “Geld – was die Welt im Innersten zusammenhält?” Am Freitag, 19.9., 15.30 h: Prof. Dr. Jochen Hörisch (Universität Mannheim), Mitglied des Kuratorium des IfW, referiert über das Thema "Mein, nicht dein: Das digitale Medium Geld". Außerdem beteiligen sich Prof. Dr. Wolfgang Meister, Dr. Ingeborg Szöllösi und Nicole Wiedinger an den wirtschaftsphilosophischen Diskursen
15. - 19. September 08 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie in Essen. Donnerstag, 18.9., 14:30 h: Dr. Wolf Dieter Enkelmann referiert für die Sektionen Wirtschaftsethik sowie Lebenskunst und Orientierung zum Thema: “Die Philosophie der Freundschaft - von Aristoteles bis Derrida. Produktivkraft und ökonomische Relevanz einer ethischen Kategorie”
18. Juni 08 Die 360 plus Design GmbH erreicht mit dem von ihr verfertigten Geschäftsbericht 2007 der Grand Hotels Bad Ragaz unter mehr als 650 Einreichungen den 2. Platz im ‘Best of Corporate Publishing Wettbewerb 2008’, Europas größtem Wettbewerb für Unternehmneskommunikation. Das IfW Servicebüro hat mitgewirkt und die Texte verfasst. – Wir gratulieren zu dem Erfolg!
11. Juni 08 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG auf der Theresienhöhe: Der 19. wirtschafts-philosophische Club des IfW zum Thema: „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ – Zur Philosophie der Arbeit. Referent des Abends ist: Dr. habil. Alexander von Pechmann, Philosophie-Department, Ludwig-Maximilians-Universität München
22. April 08 Eröffnung der Ausstellung „Lothar Kaspar Wurm – Idyllen“ in der Bayern LB Galerie durch Dr. Michael Kemmer. Einführung von Dr. Wolf Dieter Enkelmann
15. April 08 Institut für Philosophie und Ökonomik, Philosophie Department der LMU München: Beginn des Seminars: „Jacques Derrida: Falschgeld. Zeit geben I – Zum Begriff der ‚Ökonomie der Gabe’“ von Wolf Dieter Enkelmann. Die Forschungen zum Thema des Seminars werden wegen der dahinter stehenden Frage: ‚Wie denken wir Ressourcen?‘, finanziell von der Schweisfurth Stiftung, München, unterstützt
28. März 08 1. Münchner Stiftungssymposium „Zukunft Stiftung“ im Maximilianeum: Podiumsdiskussion „Eigentum, Verantwortung und Gestaltungschancen. Stiftungen als Königsweg gesellschaftlichen Engagements?“ Mit Staatsminister Dr. Thomas Goppel; Prof. Dr. André Habisch, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt; Veronika Lindner, Hans Lindner Stiftung und Karl Ludwig Schweisfurth, Stifter und Unternehmer. Moderation: Dr. Wolf Dieter Enkelmann >  Podium
12. März 08 Zu Gast bei der GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG: Der 18. wirtschafts-philosophische Club des IfW. Thema: „Die Ökonomie des langen Lebens“. Mit einem Impulsreferat von: Dr. Ingeborg Szöllösi >  Dokumentation
14. Februar 08 Zu Gast bei der Amgen GmbH: Der 17. wirtschafts-philosophische Club des IfW. Thema: ”The Quality of Life – Lebensqualität in einer globalisierten Welt”. Einführung: Dr. Manuel Knoll, Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft (Lehrstuhl Nida-Rümelin), LMU München >  Dokumentation
Januar 2008 Barbara Hupfer, seit 2002 Mitglied unseres Teams, nimmt im Rahmen ihrer Aufgaben als Evaluatorin von Modellprogrammen des Bundes zum betrieblichen Lernen und Wissensmanagement die Arbeit an dem neuen thematischen Schwerpunkt der "Communities of Practice" auf. Kooperationspartner ist das Institut für Technik und Beruf der Universität Bremen.
 
2007
29. November 07 Zu Gast bei GlaxoSmithKline: Der 16. wirtschafts-philosophische Club des IfW. Thema: “Die Wirtschaft der Gesellschaft – Aneignungs- und Partizipationsformen.” Referent: Dr. Eberhard Schnebel, Institut für Philosophie und Ökonomik, LMU München >  Dokumentation
23. November 07 Münchner Kompetenzzentrum Ethik, LMU München. “Blockseminar Wirtschaftsethik” im WS 07/08 unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Karl Homann mit Vorträgen von Prof. Dr. Josef Wieland, Prof. Dr. Peter Koslowski, Prof. Dr. Albert Loehr, Prof. Dr. Andreas Georg Scherer und Dr. Wolf Dieter Enkelmann mit dem Thema: “Grundlinien der philosophischen Ökonomik”  >  Programm
24. Oktober 07 Zu Gast bei Amgen: Der 15. wirtschafts-philosophische Club des IfW. Thema: “Projekt Mensch – Menschenbilder und Humankapital”. Impulsreferat von: Nico Forster, Drillisch AG >  Dokumentation
16. Oktober 07 Institut für Philosophie und Ökonomik, Philosophie Department der LMU München: Beginn des Seminars “Die Autarkie der Welt. Platon und Hegel - zwei Versionen, Welt zu denken” von Wolf Dieter Enkelmann
19. September 07 Zu Gast bei GlaxoSmithKline: Der 14. wirtschafts-philosophische Club des IfW. Thema: “Shakespeare: Der Kaufmann von Venedig – Geld und Gegenwerte: Über Geschäftstüchtigkeit und Kultur“. Referent: Axel Nitz, Komponist  >  Dokumentation
September 07 In der Münchner Zeitschrift für Philosophie “Widerspruch”: Nicole Wiedinger und Wolf Dieter Enkelmann, “Städte – Das Leben von der Spekulation auf die Zukunft”
16. August 07 Nico Forster, Mitgründer und Aufsichtsrat der Drillisch AG, Vorstand der Arcxs Kunst und Kultur Stiftung, wird Mitglied des Kuratoriums des IfW
August 07 Zur Ausstellung “J’existe - Bronzefiguren von Otto Fischer" in Schloss Arolsen/Kassel: "Sie denken!", Essay von Nicole Wiedinger, hrsg. vom Museum Bad Arolsen
23. Juli 07 Gespräch mit Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Homann, Institut für Philosophie und Ökonomik, LMU München, über den Aufbau eines deutschen Kompetenzzentrums für Wirtschaftsphilosophie. – Prof. Homann tritt ins Kuratorium des IfW ein
15. Juli 07 Neu im Team des IfW: Stefan Zacher, Dipl.-Volkswirt, derz. Aufgabe: Recherchen zu Kausalität, Kausalmechanistik und die Form ökonomischer Rationalität
29. Juni 07 Fernsehbeitrag in br-alpha: “Geisteswissenschaft und Wirtschaft” mit einem Interview mit Nico Forster, Aufsichtsrat Drillisch AG, und Wolf Dieter Enkelmann
27. Juni 07 Zu Gast in der Eberhard von Kuenheim Stiftung: Der 13. wirtschafts-philosophische Club. Thema: “Freundschaft, Vernunft und Rendite”. Referentin: Nicole Wiedinger
17. April 07 Institut für Philosophie und Ökonomik, Philosophie Department der LMU München: Beginn des Seminars “Die Freundschaft als ökonomische Kategorie bei Aristoteles und in der zeitgenössischen französischen Philosophie” von Wolf Dieter Enkelmann
11. April 07 1. Sitzung des neu eingerichteten Arbeitskreises zum philosophischen Begriff der Nachhaltigkeit
März 07 Interview im Kultur-Magazin “Story”,1/2007, mit Wolf Dieter Enkelmann zum Thema “Macht”
28. Februar 07 Der 12. wirtschafts-philosophische Club: “Corporate Citizenship – Eine Diskussion zum Selbstverständnis ökonomischer Praxis”. Mit einem Impuls-Referat von Dr. Mirjam Storim, Eberhard von Kuenheim Stiftung
 
2006
19. Dezember N. Wiedinger referiert im Seminar “Die Ökonomik des Aristoteles – eine Hermeneutik ökonomischen Handelns” von Wolf D. Enkelmann an der LMU München über: “Gilles Deleuze' Konzeption des Verhältnisses zwischen Philosophie und Ökonomie”
Dezember 06 In der “zfwu – Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik”: W. D. Enkelmann, “Vom Wert des Überflüssigen – Zum Verhältnis von künstlerischer Freiheit und wirtschaftlichem Gewinn”
Dezember 06 In der Ausgabe 692, Dezember 06, des “MERKUR – Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken” erscheint W. D. Enkelmanns Essay: “Europa – Nichts als ein Versprechen. Eine Nacherzählung”
>  www.online-merkur.de
24. November 06 W. D. Enkelmann eröffnet die Installation “Die Kathedrale des erotischen Elends 2006” von Kay Winkler im Neuland, Birketweg, München, mit einem Vortrag über “Begehren, Wirtschaft und Notwendigkeit”
17./18. November 06 Das IfW nimmt, vertreten durch N. Wiedinger und W. D. Enkelmann, gemeinsam mit Georg Schweisfurth, Basic-AG, am wirtschaftspolitischen Kongress “Mehr Wert – Grüne Marktwirtschaft” der Bündnis90/DieGrünen-Bundestagsfraktion im Paul-Löbe-Haus zu Berlin teil.
15. November 06 Der 11. wirtschafts-philosophische Club: “Was heißt Gestaltung? – Design, Technik und Gebrauchswerte” mit einem einführenden Referat von Klaus Hackl (Klaus Hackl Design München) über “Funktion und Funktionalismus”
17. Oktober 06 Beginn des Seminars “Die Ökonomik des Aristoteles – Eine Hermeneutik ökonomischen Handelns” von W. D. Enkelmann am Institut für Philosophie und Ökonomik, Philosophie Department der LMU München
21. September 06 Die erste Ausgabe von Dr. Ingeborg Szöllösis Magazin “Story” ist auf dem Markt. – Herzlichen Glückwunsch!
1. Juli 06 Dipl.-Soz. Barbara Hupfer, Mitglied des IfW-Teams, evaluiert bis Dezember 2008 in einem interdisziplinären Forschungsprojekt des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Bonn, und in Kooperation mit der Hochschule Fulda drei Modellversuchsprogramme “Prozessorientierung”, “Wissensmanagement” und “Erfahrungswissen“. Beteiligte Unternehmen: u.a. EADS/Airbus, VW, Salzgitter AG
15. Mai 06 Herr Peter Wiegand, Vorstandsvorsitzender der D.A.S. International wird Mitglied des Kuratoriums
11.-12. Mai 06 Prof. Dr. Wolfgang Meister nimmt für das IfW am Kongress “Ethical Aspects of Management in Theory and Practice” an der Humboldt-Universität zu Berlin teil
10. Mai 06 Der 10. wirtschafts-philosophische Club: “Kunst- und Wirtschaftswahrheit – eine Diskussion über Unternehmenskultur”. Einführung von Dr. Wolfgang Ullrich, Autor, Dozent und Unternehmensberater
15. Februar 06 Der 9. wirtschafts-philosophische Club zum Thema: Die Globalisierung der Märkte und die “Idee der Weltwirtschaft”. Referent: Dr. Wolf Dieter Enkelmann
 
2005
25. November 05 Der 8. wirtschafts-philosophische Club: „Zur Wirtschafts-Ethik: Nietzsches Genealogie der Moral“. Einführung von Dr. Manuel Knoll, Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft (Lehrstuhl Nida-Rümelin), LMU München
07. November 05 Das IfW veranstaltet seinen ersten Studientag, der in Zukunft regelmäßig jeden ersten und dritten Montag im Monat stattfindet. Leitung: Dr. Wolf D. Enkelmann, Beginn 13:00 h im Büro des Instituts, München, Wörthstr. 25, Teilnahme auf Anfrage  >, Gebühr: 20,- EUR (Stud. erm.). Dieser Studientag dient je nach Bedarf der Teilnehmenden der systematischen Beantwortung aktueller wirtschaftsphilosophischer Fragen, der systematischen Erarbeitung praktischer Problemlösungen sowie der genauen Auseinandersetzung mit einschlägiger Literatur
28. Oktober 05 „Wissensmanagementstrategien und -methoden für Veränderungsprozesse“: Vortrag von Barbara Hupfer im Rahmen der Abschlusstagung des Arbeitskreises „Prozessorientiertes Wissensmanagement“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BBIB) im Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb), Nürnberg
24. Oktober 05 Nach entsprechendem Beschluß des Departments für Philosophie der Ludwig-Maximilians-Universität München übernimmt W.D. Enkelmann für das Sommersemester 2006 am Institut für Philosophie und Ökonomik einen Lehrauftrag über „Aristoteles, Nikomachische Ethik: Aristoteles' Konzeption des homo oeconomicus“
30. September 05 Soeben fertiggestellt und unter dem Link „Texte“ verfügbar: Barbara Hupfer: „Die Gestaltung von Wissenskontexten. Wissensmanagement als Chance für dynamische Organisationsentwicklung“
08. September 05 Der 7. wirtschafts-philosophische Club zum Thema „Robert Musil: Die Vereinigung von Seele und Wirtschaft“. Referentin: Nicole Wiedinger
15. Juni 05 W.D. Enkelmann referiert im OS von Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Homann, Institut für Philosophie und Ökonomik der Ludwig-Maximilians-Universität München, über die „Antike Ökonomik“
03. Juni 05 Der 6. wirtschafts-philosophische Club zum Thema: „Der Wille zur Macht – die Lust des Managements?“
30. Mai 05 Soeben fertiggestellt: „Philosophische Leitorientierungen für ein leistungsfähiges Corporate Citizenship“  >  PDF
01. April 05 Der 5. wirtschafts-philosophische Club: Dr. K. Schimert stellt die „St. Gallener Managementphilosophie“ vor
19./20. März 05 Forschungs- und Strategietagung des IfW in Alpbach
12. März 05 Symposium der Münchner Gesellschaft für Neue Musik „Neue Musik und Ökonomie“ im Münchner Orff-Zentrum: Vortrag von W.D. Enkelmann zu „Ökonomie, Ästhetik und Philosophie“
14./15. Februar 05 W.D. Enkelmann und K. Schimert beraten in Wolfsburg mit Dr. Stefan Wolf, Leiter des Ressorts Unternehmenskultur und -werte der Volkswagen Auto-Uni, die Kooperation beim Projekt „Unternehmensphilosophie“
11. Februar 05 Das Global Compact Office der UN, N.Y., bekundet sein „Interesse an den Ergebnissen dieser Arbeit“ und unterstützt deshalb offiziell unser Forschungsprojekt „Unternehmensphilosophie“
28. Januar 05 Der 4. wirtschafts-philosophische Club: Frau Dr. Ingeborg Szöllösi referiert über „Georges Batailles Ökonomie der Verschwendung“
 
2004
Dezember 04 Prof. Dr. Wilhelm Lütterfelds, Lehrstuhl für Philosophie der Universität Passau, wird Mitglied des Kuratoriums
Ende November 04 Das Konzept „Unternehmensphilosophie“ liegt vor!
24. November 04 Der 3. wirtschafts-philosophische Club diskutiert das Thema „ Das Schöne, Wahre und Gute in der Ökonomie“
02. November 04 Laut Matthias Stausberg vom Global Compact Office der UN, N.Y., kommt unsere Inititative zur „Unternehmensphilosophie“ „zur rechten Zeit“
13./14. Oktober 04 Das IfW nimmt, vertreten durch K. Schimert, am Corporate Social Responsibility-Kongress an der Humboldt-Universität zu Berlin teil
30. September 04 Prof. Dr. W. Meister und W.D. Enkelmann beraten in Bayreuth mit Prof. Dr. Hegselmann, Department für Philosophie & Ökonomie der Universität Bayreuth über Möglichkeiten der Zusammenarbeit
24. September 04 Im 2. wirtschafts-philosophischen Club stellt W.D. Enkelmann seine „Charakteristika der Philosophischen Ökonomik“ vor
September 04 Soeben fertiggestellt: Die Studie „Charakteristika der Philosophischen Ökonomik“
27. August 04 Wir begrüßen neu in unserem Kuratorium: Prof. Dr. Wolfgang Meister, LMU München, und Günter Lukas, InPos AG
August 04 „Die Philosophie des Unternehmens“: Das Direktorium des IfW hat beschlossen, ein Programm zur Erforschung und Qualifizierung von Unternehmensphilosophie aufzulegen.
23. Juli 04 Der 1. wirtschafts-philosophische Club findet statt. Thema: Jacques Derrida – Die Ökonomie der Gabe. Referentin: N. Wiedinger
21. Juli 04 K. Schimert und W.D. Enkelmann reisen nach Passau und beraten mit Prof. Dr. W. Lütterfelds und PD Dr. Mohrs die Konzeption einer gemeinsamen Wirtschaftstagung zum Thema „Anforderungen an Unternehmensphilosophien für global agierende Unternehmen“
01. Juli 04 Holger Möller übernimmt die Projektleitung für das Forschungsprojekt „Unternehmensgesundheit“
Juni 04 „Geist und Wirtschaft“: Soeben fertiggestellt: Die Studie „Thales und der Welthandel“, der erste Beitrag zum Forschungsprogramm „Antike Ökonomik – Die Idee der Weltwirtschaft“.
03. Mai 04 N. Wiedinger und W.D. Enkelmann besuchen das „Unternehmerforum Lilienberg in Emertingen“ (CH) und vereinbaren mit dem Mitglied der Direktion , Roland H. Schuler, beim geplanten Aufbau einer Abteilung „Unternehmensethik“ zu kooperieren.
01./02. Mai 04 Forschungs- und Strategietagung des IfW in Dornbirn
April 04 Ab sofort verfügbar: „Wohin, Europa? – Globalstrategische Perspektiven“, eine Studie zum europäischen Weltverhältnis
15. Januar 04 W.D. Enkelmann wird Mitglied des Advisory Boards des Instituts für persönliche Positionierung (InPos AG), München
 
2003
Dezember 03 Die wissenschaftlichen Vorarbeiten zum Forschungsgramm „Antike Ökonomik – Die Idee der Weltwirtschaft“ sind abgeschlossen. Die konkrete Umsetzung kann beginnen.
12. Dezember 03 Die konzeptuelle Überprüfung und Neuaufstellung des IfW ist abgeschlossen
20.-22. September 03 Forschungs- und Strategietagung des IfW in Dornbirn
August 2003 Das IfW berät das „Institut für persönliche Positionierung“ bei der Auswertung seiner Meinungsumfrage zum „Ruck durch Deutschland“. Die Ergebnisse sind unter www.InPos.de abrufbar.
21. Juli 03 W.D. Enkelmann nimmt an der Strategietagung der InPos AG, München teil
07. Juli 03 Dr. Christoph Glaser, Geschäftsleiter der Eberhard von Kuenheim Stiftung, München, und W.D. Enkelmann vereinbaren, über das gemeinsame Thema „Förderung des Unternehmungsgeistes“ in Kontakt zu bleiben
12. Mai 03 W.D. Enkelmann liefert seine Expertise zur Entwicklungsstrategie der InPos AG
März 03 Die Projektleiterin des IfW für „Unternehmenskultur“ legt ihre Konzeptstudie „Unternehmenskultur“ vor. Stichworte aus dem Inhalt: Das Haus, Das Drama und der Stoffwechsel, Effektivität und Ästhetik, Realisation. Mit dieser Konzeptstudie beginnt das das IfW sein Forschungsprojekt „Die schöne Ökonomie“
15. Februar 03 Das IfW beginnt, zusammen mit „Deinhard Management“ ein Konzept für „Wirtschaftstagungen auf Schloss Höhenried“ zu entwickeln
07. Februar 03 Dr. phil. Konstantin Schimert, Finanzvorstand der Aurigon AG, Tutzing, tritt in das IfW ein und übernimmt zusammen mit W.D. Enkelmann das Direktorat. Beide beschließen, gemeinsam mit N. Wiedinger übers Jahr Aufgabenstellung und Umsetzung das IfW konzeptionell zu überarbeiten und das IfW ggf. neu aufzustellen
Institut Forschung Profil TagebuchFacebookHome